Menü
  • Innopell e.K. l Telefon 06282 - 24 88 22 l E Mail: info@innopell.de

  • Innopell e.K. l Telefon 06282 - 24 88 22 l E Mail: info@innopell.de

  • Innopell e.K. l Telefon 06282 - 24 88 22 l E Mail: info@innopell.de

  • Innopell e.K. l Telefon 06282 - 24 88 22 l E Mail: info@innopell.de

  • Innopell e.K. l Telefon 06282 - 24 88 22 l E Mail: info@innopell.de

STROHPELLETS - das smarte EINSTREUPELLET

Pelletiertes Getreidestroh- und Rapsstroh, als reines Naturprodukt, ohne Bindemittel mit Zusätzen pelletiert, bietet gegenüber herkömmlichem Einstreu viele Vorteile:

  • zu 100% aus natürlichem Ursprung
  • frei von chemischen Zusätzen
  • vielfach höhere Feuchtigkeitsaufnahme
  • hygienisch, da keim- und sporenarm durch hohe Temperaturen während der Pelletierung
  • wesentlich geringeres Lagervolumen
  • kein tägliches Einstreuen
  • stark verringerter Arbeitsaufwand
  • verbessertes Stallklima durch geringere Staubbelastung und eine verbesserte Ammoniakbindung
  • bis zu 60% vermindertes Mistvolumen
  • gut abbaubar, dadurch wenig Entsorgungsaufwand und gute Düngeeigenschaften
  • auch in Biogasanlagen verwendbar
  • als Pellets nur sehr schwer entflammbar
     

Strohpellets sind die moderne Alternative zu herkömmlichen Stroh-Einstreu. Die Pellets werden zu 100% aus reinem Stroh hergestellt und sind frei von chemischen und künstlichen Zusatzstoffen. Zudem wird der Rohstoff während der Herstellung auf über 70 Grad erhitzt, wodurch nahezu alle Keime und Sporen abgetötet werden. Dadurch sind unsere Strohpellets sowohl für allergieempfindliche Pferde als auch für Heuschnupfen geplagte Halter gut verträglich und natürlich absolut hygienisch.

Die Strohpellets bilden nach dem Einstreuen eine gelenkschonende und saugstarke Matratze für Ihre Tiere. Durch die enorme Saugkraft von 400% wird das Volumen nach dem Einstreuen vervielfacht und gleichzeitig das Säubern der Boxen erleichtert. Pferdeäpfel können einfach ausgerecht werden, sodass bei der Reinigung nur eine minimale Menge frischer Strohpellets verbraucht werden.

Wir garantieren unseren Kunden Strohpellets aus betriebseigenen Rohstoffen, sowie aus konventionellen, kontrollierten Anbau.

Bedarfsübersicht

 

Pferdehaltung

Grundeinstreu je Box [ca. 15 m²]:
nur 100 - 125 kg

Nachstreumenge je Box / Woche:
nur 25 - 30 kg

Rinderhaltung

Grundeinstreu je Liegeplatz:
nur 50 - 75 kg

Nachstreumenge je Platz / Woche:
nur 15 - 20 kg

Geflügelhaltung

Einstreu je m²:
nur 700 - 1000 g

Anwendung in 3 Schritten

Zuerst verteilen Sie etwa 8 - 10 kg Pellets pro Quadratmeter Boxenfläche in der Pferdebox,
anschließend befeuchten Sie die Pellets mit 3 - 4 l Wasser pro Quadratmeter Boxenfläche.
Nach ca. 30 Minuten haben sich die Pellets aufgelöst und haben ihr Volumen vervielfacht.
Die Box ist nun bezugsfertig.

Einstreu

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unseren Einstreupellets. Da sich das Einstreuen mit Pellets von der Verwendung anderer Einstreumaterialien unterscheidet, möchten wir Ihnen nachfolgend einige Empfehlungen für einen sparsamen Umgang geben.

Durch die Strohaufbereitung und die hohe Verdichtung der Pellets während der Herstellung wird eine hohe Temperatur beim Verarbeitungsprozess erreicht, der dafür sorgt, dass die Pellets ein sehr keim- und sporenarmes Einstreu ergeben. Durch die hohe Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit bleibt das Einstreu lange trocken und die Geruchsbildung wird stark eingeschränkt.

Verwenden Sie für das Grundeinstreu einer durchschnittlichen Box ca. 100 kg - 125 kg Strohpellets. Entfernen Sie dazu den gesamten Mist aus der Box und feuchten den Boden, am besten mit einer Gießkanne, leicht an. Dadurch verhindern Sie das „Rollen“ der Pellets und fördern das schnellere Auflösen. Verteilen Sie danach die Pellets mit einem Rechen gleichmäßig in der Box.
Aufgrund der hohen Saugleistung, die bis zum 6 - 10 fachen von Langstroh erreicht, ist lediglich das Entfernen von nassen Stellen und von Äpfeln nötig.

Ergänzen Sie die entnommene Mistmenge mit ca. 20 - 25 kg Strohpellets pro Woche. Verteilen Sie dazu die Pellets mit dem Rechen an den feuchtesten Stellen. Danach sollten Sie die Pellets leicht mit schon vorhandenem Material aus der Box bedecken. Dies führt zur schnelleren Aktivierung der Feuchtigkeitsaufnahme. Gleichzeitig erreichen Sie durch diese Vorgehensweise eine gleichmäßige trockene, durchlüftete Matratze, die aber trotzdem sehr staubarm ist.

Bezugsgrößen

Big Bags (FIBC) zu je ca. 750 kg
SB Sack zu je 25 kg, 10 oder 5 kg
Lose Schüttware für Silos und andere Gebindegrößen auf Anfrage

Labortest Einstreu für Pferdebetrieb